Verborgene Gesundheit

Wenn man die Reduktion von Krankheit auf Reparatur von Dysfunktionalität vermeiden bzw. überwinden will, was bedeutet dann ‚Krankheit‘ und ‚Gesundheit‘?

Glücklichsein wirkt sich auf mehreren Wegen positiv auf die Gesundheit aus. Glückliche Menschen haben relativ geringe Mengen des Stresshormons Cortisol im Blut, das bei Diabetes, Bluthochdruck und Krankheiten des Immunsystems sowie auch bei Depressionen eine Rolle spielt. Mehr als 200 gesunden Personen im Alter von 45 bis 59 Jahren sollten eine Art Glücktagebuch schreiben. Die Probanden mit den wenigsten Glücksmomenten im Alltag hatten unter Stress neben Cortisol auch einen wesentlich höheren Gehalt des Blutgerinnungsstoffs Fibrinogen als glückliche Menschen. Ein erhöhter Fibrinogenanteil zählt als Risikofaktor für Herz- und Gefäßerkrankungen. (Proceedings of the National Academy of Sciences 2005, 10.1073/pnas.0409174102).

„Die Lebenskunst besteht darin, Honig aus jeder Blüte zu saugen“ meinte Kleist. Und u.U. gehört zu den Blüten auch die Krankheit?

Anbei weitere Stichworte dazu:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s