Bla-bla-ismus und das anwachsende Autoritäre

Wir leben in einer verwirrenden und verworrenen Zeit. Es wird alles ‚relativiert‘ und zerredet – systematisch. Und man weiß das auch, ‚es hat viele Namen: ‚double talk‘, ‚Fake News‘, ‚public relations‘, ‚Framing‘, ‚Image Management‘, ……… . Charakteristisch für alle diese Aktivitäten: Eine Art ‚Schönreden‘, schön im subjektiven Sinn des Akteurs: Verlocken, Täuschen, etc.

Vielen Menschen ist das auf Dauer nicht geheuer. Sie wollen nicht so offen manipuliert, ‚angelogen‘ werden. Sie sehnen sich nach ‚Klarheit und Wahrheit‘: Und ersehnen ’neue Autoritäten‘ daher. Dann beginnen sie jenen nachzulaufen, die ihre subjektiven Meinungen (Erfahrungen, Ressentiments, Vorurteile, etc.) für ‚objektiv wahr‘ erklären.

Was die verlogen-spielerische Variante der Relativierer nun endgültig zur Norm macht. Man muss nur ‚bestimmt genug‘ auftraten, sich nichts zerreden lassen, und schon ist man im Himmel der Gewißheit. Trumpismus als Beispiel!

Was auf der Strecke bleibt?  Das Gewicht der Fakten, der Dialog, die Bewegung der menschenlichen Vernunft. Das, was uns erst zu Menschen macht. Das Menschliche, das ZWISCHENMENSCHLICHE.

Wir leben in grausamen und dunklen Zeiten. Man muss einfach tun, was zu tun ist:

„Du haftest in der Welt, beschwert von Ketten,
doch treibt, was wahr ist, Sprünge in die Wand.
Du wachst und siehst im Dunkeln nach dem Rechten,
dem unbekannten Ausgang zugewandt.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s