Die Vertreibung aus dem Paradies……

Franz Kafka hatte wunderbare Einsichten und eine dementsprechende Sprache. Die Vertreibung aus dem Paradiese finde immer nur ‚Hier-und-Jetzt‘ statt, sagt er, und  das Sein im ‚Hier-und-Jetzt‘ sei genau das paradiesische Sein – „gleichgültig ob wir es hier wissen oder nicht.“

Man kann es kaum treffender und schöner sagen.

Wir könnten also weiterhin im Paradies leben, wenn wir achtsam im ‚Hier-und-Jetzt‘  lebten – „denn es wird nicht gesagt, dass die Bestimmung des Paradieses, uns zu dienen, geändert worden sei.“

Genau. Kafka verwendet die religiösen Metaphern der Bibel – und verwendet sie in kindlich-naiver Weise. Das ihm dieszu Beginn des 20.Jhdts möglich war, das zeigt, wie ursprünglich er denken und fühlen konnte. Man kann nur staunen!

Und es tut gut, Kafkas unschuldige Betrachtungen zur Bestärkung heute wieder zu lesen. Kein Wunder, dass diesemGeist unsere ‚normale‘ Welt verrückt anmutete – ‚kafkaesk‘ eben; und dass er sich diese Anmutungen von der Seele schreiben musste……

—————————————————————————-
„Die Vertreibung aus dem Paradies ist in ihrem Hauptteil ewig: Es ist also zwar die Vertreibung aus dem Paradiesendgültig, das Leben in der Welt unausweichlich, die Ewigkeit des Vorgangesaber (oder zeitlich ausgedrückt: die ewige Wiederholung des Vorgangs) macht estrotzdem möglich, daß wir nicht nur dauernd im Paradiese bleiben könnten,sondern tatsächlich dort dauernd sind, gleichgültig ob wir es hier wissen oder nicht.“

„Wenn das, was im Paradies zerstört worden sein soll, zerstörbar war, dann war es nicht entscheidend; war es aber unzerstörbar, dann leben wir in einem falschen Glauben.“

„Wir wurden geschaffen, um im Paradies zuleben, das Paradies war bestimmt, uns zu dienen. Unsere Bestimmung ist geändert worden; dass dies auch mit der Bestimmung des Paradieses geschehen wäre, wird nicht gesagt.“

Aus: Kafka, Aphorismen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s